Opernkomponistin Hildegard

Hildegard von Bingen in PortraitUrsprünglich lebte sie in einem bisexuellen Kloster, denn die Kelten hatten im Gegensatz zu den Südeuropäern keine Sexualkomplexe, und zu ihrem ersten Buch schrieb der Papst eine Empfehlung, was den Verkauf förderte. In ihren Bildern malte sie auch Azteken – als Angehörige eines keltischen Klosters wusste sie von Amerika, denn bekanntlich hatten die Kelten Amerika lange vor Kolumbus entdeckt.

Professor Matthew Fox, Gründer der University Creation Spirituality in Kalifornien und Hildegard-Spezialist, erzählt vor der Kamera sein Jägerlatein. Seine Ausführungen über die "Oper" Ordo virtutum werden gelegentlich unterbrochen von den Ausführungen der Hildegard-Spezialistin Mary Grabowsky, die augenrollend die genialen Eigenschaften der Nonne aus dem 12. Jahrhundert auflistet und überzeugt ist: The people absolutely love it.

Wer Anschauungsbeispiele für die mediale Ausschlachtung historischer Halbwahrheiten und Ganzlügen sucht, kommt mit dieser Doppel-DVD-Edition der BBC über Hildegard von Bingen voll auf seine Kosten. Die fünf Beiträge entstanden im Umfeld des 1998 gefeierten 900. Geburtstags der visionären Nonne, die damals von den Medien zum mittelalterlichen Popstar hochgesext wurde. Von den Zweifeln der Musikwissenschaft und Theologie an der Echtheit vieler der ihr zugeschriebenen Kompositionen und Texte findet sich in dieser Dokumentation nichts. Dafür ein endloses Gerede über weibliche Spiritualität, Vermählung der Weltreligionen, Kosmos und Kräuterheilkunde. Die amerikanischen "Spezialisten" erzählen ihre Stories im Tonfall von Tatsachenberichten, als wären sie dabei gewesen.

Die beiden künstlerischen Beiträge in dieser Edition sind auch nicht immer unproblematisch, legitimieren sich aber durch ihren professionellen Ernst. In der szenischen Aufführung von Ordo virtutum überzeugt der schlackenlose und wandlungsfähige Gesang des Mayfield Chamber Opera Chorus, im historischen Spielfilm Hildegard die überragende schauspielerische Leistung von Patricia Routledge. Ansonsten: Viel unfreiwillige Satire.

© Max Nyffeler

DVDs: Hildegard von Bingen in Portrait. Ordo virtutum, Spielfilm und 3 Dokumentationen / Engl. mit UT / Dolby 5.1 und Stereo / 250 min. / BBC Opus Arte OA 0874 D (2 DVD)

(März/2004)

DVD-Rezensionen: Liste

Home