Gilberto Gil, der kreative Kulturminister

Die 2004 in Rio aufgezeichnete Bühnenshow eletracústico

Cover Gilberto GilDer Job des brasilianischen Kulturministers scheint nicht allzu stressig zu sein. Gilberto Gil, der unter der Regierung von Lula dieses Amt bekleidet, hat jedenfalls noch hinreichend Zeit für Zwischendurch-Tourneen von Europa bis Australien. In einem aufschlussreichen Interview, das seiner neuen DVD eletracústico beigegeben ist, gibt der diplomatisch geadelte Star der música popular brasileira freimütig Auskunft über seinen neuen Zweitberuf. Ein weiterer Bonus-Track enthält Ausschnitte aus einem Konzert im UNO-Plenarsaal, wo er als unwiderstehlicher Sympathieträger Werbung für sein Land und den Frieden macht.

Der Hauptteil der DVD besteht indes aus den neunzehn Nummern, die Gilberto Gil im September 2004 live in Rio aufgenommen und fürs digitale Medium aufbereitet hat. Es macht nicht den Anschein, als hätte seine Kreativität unter dem politischen Alltagstrott gelitten. Seine Stimme klingt noch immer phänomenal biegsam und jung, sein Spiel auf der akustischen Gitarre hat stellenweise konzertante Qualität. Seine vier Begleiter spielen eine Menge verschiedener Instrumente, vom traditionellen afrobrasilianischen Klangerzeuger über das Akkordeon bis zum Keyboard und Midi-Bass.

Dass die Synthese von Naturklang und Elektronik so problemlos funktioniert, verdankt sich den sorgfältigen Arrangements und der hervorragend aufeinander eingespielten Combo. Überstrahlt wird alles freilich von der hohen Könnerschaft Gilberto Gils. Es gelingt ihm auch hier wieder, Musikalität, unkomplizierte Natürlichkeit und professionelles Showtalent bruchlos miteinander zu verbinden.

© Max Nyffeler 2005

DVD: Gilberto Gil: eletracústico / Bild 4:3, NTSC / Stereo, Dolby 5.1 und DTS Surround / port., span., frz., engl. UT / 169 min. / Warner 714 328

(Juli/2005)

DVD-Rezensionen: Liste

 

Home